Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






data/image/165/herberstein_mobile_guide_article_3322_0.jpg

Dschelada

Gelada / Gelada
Theropithecus gelada

Info

Dscheladas bewohnen die baumlosen Felsengebirge Äthiopiens in Höhenlagen von 2.000–5.000 Metern. Kleingruppen, die aus Einmann–Harems oder Junggesellengruppen bestehen, können sich zu riesigen Horden zusammenschließen. Charakteristisch für Dscheladas ist die rosarote, nackte Hautstelle an Brust und Kehle, die ihnen auch den Namen Blutbrustpavian einbrachte. Der mächtige Mähnenmantel erwachsener Männchen ist sehr imponierend und gleichzeitig der Grund warum diese Tiere häufig abgeschossen werden.

Daten

Ordnung: Primaten
Familie: Meerkatzenverwandte
Verbreitung: Afrika
Lebensraum: Felsen und Bergwiesen
Nahrung: Fast alles ausschließlich Gras
Fortpflanzung: Nach einer Tragzeit von 6 Monaten bekommt das Weibchen ein Jungtier, das 1,5–2 Jahre gesäugt wird.
Lebensdauer: über 20 Jahre
Gewicht: 14-21 kg
Feinde: Mensch, Hund, Leopard
Gefährdung: Dscheladas sind gefährdet


logos Europäische Union