Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






data/image/165/herberstein_mobile_guide_article_3340_0.jpg

Ungarisches Zackelschaf

Hungarian Sheep / Mouton Domestique
Ovis ammon f. aries 'Hungarian'

Info

Seit etwa 6.000 Jahren werden Schafe in Mitteleuropa gezüchtet. Das Zackelschaf brachten möglicherweise die Magyaren mit als sie rund 900 n. Chr. aus dem Osten nach Ungarn zogen. Die Bestände dieser Rasse gingen mit der Intensivnutzung der Puszta stark zurück. Die äußerst robusten und anspruchslosen Zackelschafe haben ein sehr schmackhaftes Fleisch. Die Wolle ist wirtschaftlich bedeutungslos. Aus den Fellen der Zackelschafe wurde einst die typische Kleidung der Pusztahirten gefertigt.

Daten

Ordnung: Paarhufer
Familie: Hornträger
Verbreitung: Ursprünglich Ungarn, Rumänien, pannonischer Raum
Nahrung: Gräser, Kräuter, Blätter, Knospen, Triebe
Fortpflanzung: Die Paarungszeit der Zackelschafe fällt überwiegend in den September. Nach einer Tragzeit von 150–160 Tagen kommen 1–2 Lämmer zur Welt.
Lebensdauer: 15 Jahre
Gewicht: 35-70 kg
Gefährdung: Zackelschafe gelten als bedroht.


logos Europäische Union