Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






data/image/165/herberstein_mobile_guide_article_3342_0.jpg

Hauskaninchen

Rabbit / Lapin de garenne
Oryctolagus f. cuniculus

Info

Kaninchen dürften schon sehr früh in den Haustierstand überführt worden sein. Zumindest die Römer hielten in vorchristlicher Zeit Kaninchen bereits als Fleischlieferanten in sogenannten "Leporarien". Bei den Römern galt ein Mahl aus "Laurices" (ungeborene Kaninchen) als Delikatesse. Im frühen Mittelalter waren Kaninchen besonders in europäischen Klöstern sehr beliebt. Sowohl in Europa als auch in Südamerika, Neuseeland, Australien und einigen Inseln im Pazifik und Atlantik wurden die gesellig lebenden Kaninchen ausgesetzt. Die Bestände entwickelten sich so rasch, dass sie flächendeckend ganze Ernten vernichteten und die heimischen Tiere verdrängten.

Daten

Ordnung: Lagomorpha Hasentiere
Familie: Leporidae Hasen
Nahrung: Gräser, Kräuter, Gehölze, Rinde, Knospen, Triebe, Wurzeln
Fortpflanzung: Kaninchen werden mit 5-8 Monaten geschlechtsreif und bringen nach einer Tragzeit von 28-31 Tagen 1-9 Junge zur Welt.
Lebensdauer: bis 10 Jahre
Gewicht: 900-2.500 g
Gefährdung: nicht gefährdet


logos Europäische Union