Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






data/image/165/herberstein_mobile_guide_article_3374_0.jpg

Mähnenwolf

Maned wolf / Loup à crinière
Chrysocyon brachyurus

Info

Der Name "Wolf" täuscht ein wenig, da die scheuen Einzelgänger nur weitläufig mit diesem verwandt sind. Der südamerikanische Name 'Aguarà Guazu' - 'Großer Fuchs' trifft da schon eher zu, sieht er doch aus wie ein Fuchs auf Stelzen. Der Mähnenwolf hat mit den anderen hundeartigen Tieren wenig gemein, da er eigentlich ein "Überbleibsel" aus der Eiszeit ist und eine eigenständige Entwicklung genommen hat. Mähnenwölfe sind Passgänger, das bedeutet, dass Vorder- und Hinterbein der gleichen Körperseite immer in dieselbe Richtung bewegt werden. Dadurch entsteht ein leicht wackelnder Gang.

Daten

Ordnung: Beutegreifer
Familie: Hunde
Verbreitung: Südamerika
Lebensraum: Gras- und Buschlandschaften
Nahrung: Kleine Nagetiere, Vögel, Eidechsen, Frösche, Weichtiere, Früchte
Fortpflanzung: Mähnenwölfe leben zur Fortpflanzungszeit paarweise. Nach einer Tragzeit von ca. 65 Tagen werden 2 bis 5 Jungtiere geboren, die von beiden Elternteilen aufgezogen werden.
Gewicht: 20-25 kg
Feinde: Mensch


logos Europäische Union