Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






data/image/165/herberstein_mobile_guide_article_3396_0.jpg

Erdbeerköpfchen

Agapornis lilianae / Nyasa Lovebird

Info

Erdbeerköpfchen gehören zur Gruppe der Agaporniden, welche auch den treffenden Namen „Unzertrennliche“ bekommen haben. Wie für die meisten Papageien typisch, bleibt ein Agaporniden-Paar ein Leben lang zusammen und drückt seine Verbundenheit durch Zusammenkuscheln, gegenseitige Gefiederpflege und gegenseitiges Füttern aus.
Erdbeerköpfchen leben in Gruppen zwischen 20 und 100 Tieren und kommen vor allem an Waldrändern nahe Flusslandschaften vor. Den Großteil des Tages verbringen sie in Büschen und Bäumen oder am Boden, um nach Samen und Früchten zu suchen. Mehrmals täglich werden Wasserstellen zum Trinken und Baden aufgesucht.
Als Nistplätze nutzen sie Höhlen und Nischen, aber auch leerstehende Webervogelnester. Dieser „Rohbau“ wird vor allem vom Weibchen mit Zweigen, Gräsern und Rindenstücken ausgebaut.

Daten

Ordnung: Papageienvögel
Familie: Eigentliche Papgeien
Verbreitung: Süd-Tansania, Nordwest-Mozambique, südliches Malawi, Grenzgebiete von Sambia und Simbabwe
Lebensraum: Savannen mit Baumbestand (Akazien), Wälder entlang von Flusslandschaften
Nahrung: Samen, Beeren, Früchte und Knospen
Fortpflanzung: 21 - 22 Tage (4 – 5 Eier); flügge nach 35 – 44 Tagen
Lebensdauer: ca. 15 Jahre
Gewicht: 28 - 40 g
Größe: 13 - 14 cm
Gefährdung: leicht gefährdet


logos Europäische Union