Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






data/image/165/herberstein_mobile_guide_blauerpfau1_article_3610_0.jpg

Blauer Pfau

Indian Peafowl / Paon bleu
Pavo cristatus

Infos

Der Pfau ist vermutlich der älteste bekannte Ziervogel, der bereits vor mehr als 4.000 Jahren von Indien nach Europa kam. Im Lauf der Zeit wurden mehrere unterschiedliche Pfauenrassen, wie der weiße Pfau, gezüchtet. In seiner Heimat bevorzugt der Pfau Dschungel in hügeligem Gelände in der Nähe von Wasser. Das 'Rad' der männlichen Pfauen besteht aus rund 150 Federn, die über den eigentlichen Schwanzfedern liegen. In Indien werden Pfaue sehr geschätzt, da sie gerne junge Kobras fressen.

Daten

Ordnung: Hühnervögel
Familie: Fasanartige
Verbreitung: Indien, Sri Lanka; in Australien und Neuseeland eingesetzt
Lebensraum: tropische Wälder
Nahrung: Samen, Früchte, Gräser, Blüten, Insekten, kleine Wirbeltiere
Fortpflanzung: Die Fortpflanzungszeit hängt in der Heimat der Pfaue wesentlich von der Regenzeit ab. Männliche Pfaue scharen 2-5 Hennen um sich. Das Gelege besteht aus 3-5 Eiern, die 27-30 Tage lang bebrütet werden.
Lebensdauer: ca. 20 Jahre (Zoo)
Größe: 90 bis 230 cm (mit Schwanzfedern)
Gefährdung: nicht gefährdet


logos Europäische Union