Startseite Menü Einstellungen Karte



Schriftgrösse:

Kontrast Version



Optimierung für Sprachausgabe






Vari

 Varecia variegata variegata

Varis leben in Familiengruppen von 3-5 Tieren. Sie sind vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv, wobei sie am Morgen gerne ein Sonnenbad nehmen. Diese Verhaltensweise machte die Varis für die Einheimischen Madagaskars zu heiligen Tieren, die die Sonne anbeten - ein Aberglaube, der die Varis über Jahrhunderte vor Verfolgung durch den Menschen bewahrte. Ihr dichtes Fell bietet Schutz gegen die permanente Nässe des Regenwaldes. In den Baumkronen bewegen sich Varis äußerst geschickt fort.

Info

Den Namen ‚Lachender Hans‘ verdankt dieser Eisvogel dem Umstand, dass sein Schrei dem menschlichen Lachen ähnelt. Hören kann man das ‚Gelächter‘ vor allem in den frühen Morgen- und den späten Abendstunden. Kookaburras leben paarweise oder in kleinen Trupps. Hat der Lachende Hans ein Tier erbeutet, schlägt er es auf Äste oder Steine um es in mundgerechte Stücke zu zerteilen.

Daten

Familie: Lemuren
Verbreitung: Östliches Madagaskar
Lebensraum: Regenwald
Nahrung: Blätter, Früchte, Rinde
Gewicht: 4-5 kg
Lebensdauer: Bis 19 Jahre (Zoo)
Fortpflanzung: Nach einer Tragzeit von rund 100 Tagen bringt das Weibchen 1-4 Jungtiere zur Welt, die ein Geburtsgewicht von etwa 100 Gramm haben.
Gefährdung: Vor allem die Abholzung der Regenwälder Madagaskars haben den Vari an den Rand der Ausrottung gebracht.
Feinde: Mensch


logos Europäische Union